Rupertikirtag, Hirschenparty und Beauty-Messe: Eine wirklich bunte Woche

Mehr Abwechslung geht nicht. Zuerst durften wir für die Altstadt Salzburg am Rupertikirtag fotografieren und filmen. Die Eröffnung, heuer neu am Domplatz, und Features mit jungen Leuten und Hanswurst waren gefragt. Das Video sollte zum Thema Trachtenmode am Rupertikirtag sein. Ein Trend, der Schule macht. Nie zuvor in den letzten Jahren haben wir mehr Trachtenoutfits gesehen. Von modisch bis traditionell. Schön, dass vor allem auch die Teenies Spaß daran haben. Das garantiert der Trachtenmode das Überleben und Salzburg ein Stück modische Identität. Übrigens war das Wetter wiedereinmal spätsommerlich herrlich. Zumindest die ersten drei Tage. Vor allem am Freitag hat man das gemerkt. Da hielt die Salzburger nichts mehr in ihren Büros und sie wollten den letzten Sommertag am Kirtag genießen.

Abends hatte dann das Schmederer zur Kultparty gerufen. Kult dewegen, da es einer werden soll. Die Ansätze waren schon vorhanden. Ein netter Mix an Partypeople, lustige Action in der Garage. Das Leiterwagerlrennen hatte es wirklich in sich: Wer zu rasant anzog, verlor seinen Transportgast schon am Start.

Das Wochenende stand dann ganz im Zeichen der Schönheit. Das 25. Beauty Forum Austria ging im Messezentrum Salzburg über die Bühne. Wir durften als Messefotografen im Einsatz sein. Beauty-Produkte und deren Anwendung, Workshops von Pflege bis Wellness und alles zum Thema Kunstnägel stand im Mittelpunkt. Mir war neu, wie vielschichtig die Nageldesign-Branche mittlerweile ist und was es da alles gibt. Beeindruckend war vor allem auch die Nail Art Trophy zum Thema Candy. Klar, dass solche Fingernägel nicht alltagstauglich sind, aber ein tolles Kunstwerk zum Fotografieren waren sie allemal. Für alle, die in der Beautybranche arbeiten, war die Messe ein Must!

Schauspielerin Katerina Jacob eröffnete ihr eigenes Beautystudio in Hallwang

Katerina Jacob hat ein ungewöhnliches Verlobungsgeschenk von ihrem Lebensgefährten, dem Immobilienmakler Jochen Neumann bekommen: Ein Schönheitsstudio in Salzburg-Hallwang. Damit will sich die Schauspielerin ein zweites Standbein aufbauen. „Meine männlichen Schauspielkollegen eröffnen Kneipen, in denen sie dann selbst der beste Gast sind. Ich eröffne mein eigenes Schönheitsstudio, in dem ich der beste Kunde sein kann, denn ich bin ein super body point Fan. Nach der Collagen Dusche – einem Turbolader für die Haut – bin ich süchtig“, so Jacob.

Natürlich kamen zu so einem Anlass auch Koleggen der schauspielerin: Beate Maes und Saskia Valencia drehen gerade in Lofer Folgen der Alpenklinik. Beide gestehen allerdings recht sparsam Beautybehandlungen zu konsumieren. Maes geht maximal jedes ¾ Jahr einmal zur Kosmetikerin und Valencia hält viel von natürlichen Schönheitstipps wie viel Schlaf, ordentlich abschminken und genügend Wasser trinken. Die Collagen-Dusche wollten sich die beiden nicht entgehen lassen. Erste Wirkung: Sie ist warm und vibriert.
Ankie Beilke ist Schauspielerin und Model und pendelt zwischen Honkong und L.A. Sie war in Wickie zu sehen und gilt als die Claudia Schiffer von Hongkong. Sie schwört auf Yoga als Ausgleich und Schönheitsrezept und ist auch ausgebildete Yoga-Lehrerin. Demnächst will sie allerdings das Geheimnis der vibrierenden Platten erkunden.

Nik P. glaubt an die Wirkung klassischer Männerkosmetik, schmiert brav seine Cremen und schwört auf frische Luft. Als ihm Gitta Saxx die Vorteile des Augenserums erläutern wollte, ging ihm das dann doch zu weit. „Das ist mir zu kompliziert.“

Auch Salzburgs Society von Daniel Bauchinger über wow-Lady Andrea Kriechhammer bis zu Schauspielerin Anja Kruse ließen sich das Eröffnungsevent nicht entgehen. Hallwangs Bürgermeister Helmut Mödlhammer ist stolz auf den prominenten Zuwachs, will aber bei Wasser und Seife bleiben und kann sich noch nicht vorstellen, Anti Falten Serum täglich aufzutragen.

WOW Fashionshow im republic: Fell-Gilets und Leder sind die Must Haves der Saison

Mode, Mode, Mode. Da fühlen sich das wildbild Eventfoto-Team zuhause. Die Modefotos sind diesmal von unserer neuen Fotografin Emilia. Das Web Video von Doris. Wir haben natürlich gleich unsere Lieblingsteile entdeckt: Fellwesten. Da ist man für Krampusevents in jedem Fall richtig gestylt. Leggings und Longshirts haben immer noch Saison. Auch meine Lieblingsfarbe violett kann ich zumindest in dieser Saison noch weitertragen. In Sachen Leder ist eindeutig aufrüsten angesagt. Ohne Lederhose oder Lederkleid geht in diesem Herbst gar nichts. WOW-Eventlady Andrea Kriechhammer hat Altstadtkaufleute von Avantgarde, Comma, Ellie Fashion, Inizio, Jones, Juwelier Schneider, Hämmerle, Motodrom, Medion, S.Oliver, Rieger Fashion und Trachten Forstenlechner im republic auf einen Laufsteg geholt. Als Höhepunkt der Salzburger Altstadt Fashionweeks. Das hat schon internationales Niveau. Also: Lasst uns diesen Herbst wieder zu wilden Tieren werden: Mit Animalprints in Leo und Schlange, mit Leder und Fell. Zeigt Krallen! WOW!

HNO Ärztekongress in Salzburg

Um Tumore, Hören und Mandeln geht es vorrangig beim 54. HNO Äzrtekongress in Salzburg. Da wir wildbild Fotografen auch gerne Kongresse und Pressekonferenzen für unsere Kunden festhalten, erfahren wir natürlich auch ganz nebenbei wesentliche News. So etwa, dass es jetzt bei Mandeloperationen im Bereich der Nachsorge wesentlich strengere Richtlinien gibt. Nachdem es 2006/07 in Folge zu 5 Todesfällen bei Nachblutungen nach Mandeloperationen gekommen war, wurden intensive Ursachenforschungen betrieben, Indikationen und Operationstechniken hinterfragt. Das Ergebnis: Strengere Indikationen zur Operation und ein Merkblatt für Eltern und Patienten, das im Fall von Nachblutungen aufklärt. „Eines der wichtigsten Ergebnisse all dieser Diskussionen war die Empfehlung, bei Kindern unter 6 Jahren eine Tonsillektomie – also eine vollständige Entfernung der gesamten Mandeln – nur mehr in sehr gut begründeten Ausnahmefällen durchzuführen. In allen anderen Fällen von Operationsnotwendigkeit sollte der sogenannten Tonsillotomie – der teilweisen Entfernung der Mandeln – der Vorzug gegeben werden. Dazu standen und stehen moderne und innovative operative Techniken zur Verfügung“, so Heinz Stammberger Leiter der klinischen Abteilung f. Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde an der Medizinischen Universität Graz. Die Studie, die in der Folge mit Datenmaterial von 9500 Patienten in Österreich durchgeführt wurde, führte nicht nur zu besagten Konsequenzen sondern auch messbarem Erfolg. Seither wurden keine Todesfälle durch Nachblutungen verzeichnet.

HNO-Experte und Kongresspräsident Univ.-Prof. Dr. Gerd Rasp hat bereits mehr als 350 Cochlea Implantationen durchgeführt. „In Zukunft wird vor allem die konservative und operative Versorgung von mittelgradigen Hörstörungen wichtig sein – sowohl bei Erwachsenen und Kindern, als auch in der immer größeren Gruppe der SeniorInnen“, sagt Rasp. Die Salzburger HNO-Uniklinik hat sich zu einem herausragenden überregionalen Zentrum für die Diagnose und die Therapie im stationären sowie ambulanten Bereich unter Einschluss der pädiatrischen Otorhinolaryngologie, der plastischen Operationen des Kopf-Halsbereiches, der Kopf-Halskarzinome und der Otoneurologie entwickelt.

Der Klagenfurter HNO-Primar Univ.-Prof. Dr. Hans-Edmund Eckel beschäftigt sich mit Tumorerkrankungen, die immer mehr werden. Das sei nicht zuletzt auf die Alterspyramide zurückzuführen. . Die Behandlung von Tumorerkrankungen ist jedoch auch ein klassisches Feld der interdisziplinären Zusammenarbeit. Mit der Etablierung eines regelmäßigen Tumor-Boards für Kopf-Halskarzinome werden den Patientinnen und Patienten interdisziplinäre Behandlungskonzepte angeboten.

Samstag, den 18. September 2010 wird der 2. Publikumstag abgehalten. Zwischen 8:00 und 12:00 Uhr im Salzburg Congress, Saal Mozart, gibt es einen Einblick in die große Bandbreite der Hals-, Nasen und Ohrenheilkunde und der Kopf- und Halschirurgie zu erhalten.
Thematische Schwerpunkte der kurzen Vorträge – ab 9:00 Uhr – sind unter anderem:
• Nebenhöhlenerkrankungen
• Kehlkopferkrankungen
• Mandeln und deren Erkrankungen
. Neben Vorträgen werden Filme, Hörprüfungen und Informationen zum Thema Lärmschutz geboten.
An der Ausstellung beteiligt sind die Firmen Cochlear, Hansaton, MedEl und Neuroth sowie der „Österreichische Schwerhörigenbund Dachverband“ (ÖSB) und der „Verein der Kehlkopflosen und Halsatmer Österreichs“.

Die Vertreter der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie sowie die teilnehmenden Vereine und Firmen freuen sich, Sie kennen zu lernen und Ihre Fragen zu beantworten.

S.Oliver und Comma Fashion Show im Salzburger Altstadt Pavillon

 

Der kommende Winter präsentiert sich abwechslungs- und kontrastreich: von romantischen Countryside Looks mit sportlichen Elementen bis hin zu detailierten Brit-Taste-Elementen, die sich mit Militarystyles vermischen. Einflüsse aus 90ern sowie aus dem Purismus werden genauso sichtbar wie die Winterthemen Baro-Punk und Uptown Chic . Neben klassischen Winterfarben tauchen auch Kickfarben wie Orange, Curry, Türkis und Rot auf. S. Oliver zeigte dies bei seiner Fashion Show im Pavillon, in dem die Altstadtkaufleute im Rahmen der fashion Weeks ihre modischen Highlights präsentieren.
Auch Männer kamen nicht zu kurz: Inspirationsquellen in der S.Oliver Kollektion waren urbane Cowboys, die unter der Woche in der Stadt leben und am Wochenende zum Beispiel in die Berge fahren, um ihre Abenteuer- und Jagdlust zu stillen. Perfekt also für die Salzburger. So spielen Aspekte wie ein natürlicher Lebensstil auf der einen Seite, Technik und Karriere und ein ausgeprägter Lebenswandel auf der anderen Seite eine große Rolle. Bei der neuen Menswear ist es die perfekte Verbindung von moderner Daily Wear mit souveränen Used-Effekten.

Teil zwei der Show übernahm Comma.
Zum Saisonstart Herbst/Winter setzt comma auf innovative Casuallooks und ergänzt die monatlichen Kollektionen um eine weitere aufregende Linie mit dem Namen comma casual identity. Mit moderner Lässigkeit, individuell und innovativ umgesetzt, greift comma casual identity den aktuellen Zeitgeist auf und präsentiert smarte Freizeitlooks mit einem Touch Sex-Appeal.

Die Kollektion legt den Design-Fokus auf akzentuierte Schnittführungen mit starken Einzelteilen. comma casual identity kombiniert American Spirit mit italienischem Charme und überrascht mit femininen und gleichzeitig
sportiven Outfits, die der comma Frau eine lässig-coole Ausstrahlung verleihen.

Lässige Styles, wie Cargohosen und Kurzblazer, werden mit kernigen Highlights wie gewaschenen Lederjacken und legeren Trenchcoats kombiniert. Brushed Cotton, coole Streifen, Karos und eine aufwändige Innenausstattung mit besonderen Details prägen die comma casual identity Looks.

Young & Urban im Atstadt Fashion Pavillon

Mittwoch abend war im Altstadt Fashion Pavillon Young & Urban das Motto. Jungdesignerinnen und arrivierte Jugendmarken wie ecko unltd. hatten zur Fashion-Dance Performance geladen. In einer kleinen Marktstraße präsentierten sich die Jungdesigner wie ZOOKINE ABSTRACT ARTWORX, eine neue Plattform für Design und Kunst. In dem im Moment nur im Internet existierenden Shop findet man Streetwear und Goodies. „Wir möchten Künstlern die Möglichkeit geben ihre Arbeit publik zu machen, sei es Sport, Design, Musik“, so Heike Hanneforth von zookine.

phla steht für Philipp Lampert. Der Salzburger Grafik-Designer stylt seine Shirts als Kunstprojekte.
Romy Sigl hat das Stricken unter den Kids wieder salonfähig gemacht. Ihre Mitarbeiterinnen sah man mit Wolle in Liegestühlen bei der Party stricken. Das Ergebnis findet man ebenfalls im Internet im facebook-store. Momi nennt sie ihre Strickhaubenkollektion.

Ecko unltd. Wird in Salzburg von Josef Neuböck betreut, der selbst in der Streetdance Szene aktiv ist. Mit seinen Breakdance Freunden gestaltete er ein actionreiches Programm.
Design wird heute von einer „neuen Straßenkultur“ definiert, die Attribute auf sich vereint wie: visionär, künstlerisch, digital, schneller, schlanker, effizienter, sehr heterogen und doch vereint. Ihre Perspektive ist global und sie ist unmöglich in nur einem Wort zu erfassen. All diese Einflüsse sind prägend für die Herbstkollektion 2010 von Ecko Unltd. Die üblichen klaren Gegensätze wie praktisch vs. leger, Preppy Style vs. Streetwear, sportlich vs. modisch, subtil vs. grafisch oder digital vs. Art wurden miteinander verschmolzen, so dass Ecko Unltd. eine Kollektion präsentieren kann, die Einflüsse von Street Tech, Athleisure und Rugby Prep mit sauberen grafischen Illustrationen aufweist.

Gartenglück mit vier Linzerinnen: Pflanzen, Gartenaccessoires und Gartenmöbel

Ob ein wildbild Fotograf auch nach Linz kommt? Na klar doch! Wir fotografieren überall dort, wo man uns engagiert. Als gebürtige Oberösterreicher (Doris + Günter) machen wir gerne mal einen beruflichen Abstecher in die Heimat. Ein Unternehmerinnen-Quartett aus der Neuen Heimat (Schatzdorferstraße) brauchte dringend neue Fotos ihrer Gärtnerei. Und vor allem neue Teambilder. Unkompliziert, freundlich und dass die Stimmung rüberkommt. So einfach waren die Vorgaben. Die Gärtnerei Gartenglück entpuppte sich nach der anstrengenden Festspielzeit als wahre Relaxoase. Die vier Unternehmerinnen haben Arbeit und Wohnen perfekt kombiniert. Die Ausstellungsfläche ist rund um den Pool angelegt, sogar einen eigenen Gartenteich mit Koi-Karpfen gibt es. Dass ich natürlich sofort in das Ambiente verliebt war, versteht sich von selbst. Die Gartenaccessoires, wie Buddha-Statuen und indische Steingötter, freche Waldwesen – und Steinskulpturen oder Kupferelfen taten ihr übriges. Da will man eigentlich nicht mehr weg. Palmen, mediterrane Terracottaaccessoires und ein Vorgarten wie aus dem Urlaub in Thailand. Hier will man nicht nur einkaufen sondern bleiben.

Je länger unsere Fotosession dauerte, desto mehr entdeckte ich in dem Garten der 4 Freundinnen. Zwei von ihnen, Conny und Christine haben ein weiteres Hobby, das Schnapsbrennen, jetzt professionalisiert. Mit ihren Glückströpferln haben sie dann gleich auch ein paar internationale Preise wie z.B. von ala carte abgeräumt. Und als Draufgabe zeigen sie mir dann noch ihren Backstein-Weinkeller. Fotografenherz – was willst du mehr!