Yaoyaos asiatische Fusionsküche im Europark

Seine Nudelshow ist Kult: Yaoyao Hu hat bisher schon im Salzburger Restaurant Bankok mit seinen Nudelshows für Furore gesorgt. Der Haubenkoch wirft ein Stück Teig wie ein Springseil durch die Luft, teilt es immer wieder, solange bis die hauchdünnen Nudeln sogar durch ein Nadelöhr passen.
Jetzt hat yaoyao – der Vorname des Chefs für das Lokal ist nicht zufällig gewählt – seine ganz persönliche Vision von moderner asiatischer Küche im Europark verwirklicht.

Die Küchen Thailands, Japans, Chinas und Vietnams verschmelzen in seinen Kreationen und harmonieren hervorragend mit heimischen Produkten. Alle Gerichte werden frisch und völlig ohne Glutamate und Geschmacksverstärker zubereitet.

Zur Eröffnungsparty im Europark kamen die Die Spar /SES und Europarkchefs von Gerhard Drexel, über Marcus Wild bis zu Christoph Andexlinger und Ernst Hofbauer ebenso wie Ernährungsexpertin Conny Hörl, die angesichts der besten Zutaten, yaoyao nur empfehlen kann. Salzburgs SzeneVIPs wie wow-Lady Andrea Kriechhammer mit Schwester Klaudia Gründl de Keijzer, die Frey-Sisters Michaela und Elisabeth, Trachtendesignerin Tanja Pflaum (Ploom), die Eishockeycracks Andre Lakos, Manuel Latusa, Matthias Trattnig, Area Einrichtungsprofi Edi Mayr, Fussballikone Alexander Zickler, Fred und Karin Kendlbacher genossen Sushi und China-Kreationen.

„Wir verwenden ausschließlich hochwertige Produkte – zum Großteil österreichischer Herkunft, verfeinert mit asiatischen Gewürzen und Kräutern!“ erklärt Yaoyao Hu. Hausgemachte Grünteenudeln mit Meeresfrüchten oder mit in Olivenöl mariniertem Thunfisch standen neben vielen anderen Neukreationen des Chefs auf dem Degustationsmenue, das extra für diesen Abend zusammengestellt wurde.
Yaoyao Hu hat sich die Geheimnisse und Feinheiten fernöstlicher Küchenstile auf seinen Reisen durch Asien angeeignet.

Dazu serviert werden rare chinesische Tees, Biosäfte, und österreichische Weine. Schon zu Beginn seiner Gastronomiekarriere hatte Yaoyao festgestellt, dass die würzigen und teils scharfen asiatischen Gerichte hervorragend mit Weinen von Spitzenweingüter wie gsellmann & hans, Brigitte und Gerhard Pittnauer, Leo Hillinger und Sabathi – harmonieren.
Asia-Gastronom Yaoyao Hu ist seit 1997 mit dem Restaurant Bangkok weit über die Grenzen Salzburgs bekannt und wurde von den Restaurant-Guides A la Carte, Gault Millau und Falstaff vielfach ausgezeichnet.
Das neue Restaurant bietet 50 Sitzplätze mit fantastischem Ausblick auf die Festung, zusätzliche 30 Gäste können an den Tischen in der Mall des Europarks Platz nehmen. Zusätzlich bietet Hu im yaoyao auch einen Take-away-Bereich für alle, die es eilig haben. Dank eines eigenen Eingangs ist das yaoyao unabhängig von den Öffnungszeiten des Europarks. Geöffnet ist das Restaurant von Montag bis Samstag von 10.30 bis 22 Uhr.