wildbild im Festspielbezirk: Pfingstpremiere: Auffahrt

Liebe Promis, wir verstehen, dass ihr bei dem Wetter Salzburg den Rücken kehrt. Doch echte Kulturliebhaber kann das nicht abschrecken. Begum Inaara Aga Kahn urprünglich mal mit bürgerlichem Namen Gabriele Thyssen brachte Sommergefühle mit ihrem türkisen Kostüm in den Festspielbezirk und Landeshauptfrau Gabi Burgstaller setzte mit der Frühlingsfarbe der Saison: Flieder – nach. Echt toll das Pamina-Kleid. Ihr Toni Holzer bleib bei schwarz-weiß. Eva -Maria von Schilgen führte ihren Kurzarmpelz aus und Stassny Chefin Sylvia Hägele zeigte, dass man in Tracht immer wetterfest und doch festspieltauglich unterwegs sein kann. Nennt man das Wetterfleck? Dass Ex-Intendant Gerard Mortier wieder im Festspielbezirk auftauchte lag an der Kooperation mit der Oper National de Paris, die die Produktion übernehmen wird. Dass Gerard Mortier mit Schirm bewaffnet zum Haus für Mozart kam, verbanden nur die Fotografen mit königlichen Gebärden. Er war ganz zahm und erzählte nur, dass die Salzburger Koproduktionen fortgeführt würden. Demnächst mit Madrid.