Vogelfrei


 

Wir haben alle einen Vogel. Der ist gelb und piepst nicht mehr. Klar, wie will man sonst das Lokalthema darstellen. Also haben wir, damit meine ich meine Kollegen Mitbewerber und ich mal die Lokaldeko geplündert und dem neuen Vogelfrei-Lokalchef Markus Götzenauer seinen Vogel in die Hand gedrückt. Motiv zwei war dann in der Küche. Chefkoch Gerrit Quintus ist Fotoprofi. Schließlich war er „Junger Wilder“, im Baccaro und im Carpe Diem. Er weiß was Fotografen wollen. Er mit Pfanne und Chef, Er mit Pfanne und Vogel und Hausherr, Er mit Konditor und Vogel. Dass auch Kollege Vogl die Küche füllte, führte zu manchem blöden Spruch. Er trug es mit Fassung und ich weiß, ich krieg das zu den Wildwochen wieder retour.

Ein paar Fakten haben wir dann auch recherchiert: Öffnungszeiten täglich von 9-24 Uhr, Qualität ist dem Chef Markus Götzenauer am wichtigsten. lustig und frech soll es zugehen und wegen uns Fotografen will er ein gratis WLAN aktivieren, damit wir auch in unseren Pausen weiterarbeiten können. Die wirklich gute Musik (was war das eigentlich für eine Stilrichtung??) nannte sich Salzburger Nockerl. Crossover ist die Küchenphilosophie und das passt zum gesamten Lokal. Die Einrichtung ist bunt, die Mannschaft auch und die rosa Vespa vor der Tür ist das neue Dienstfahrzeug des Chefs. Und Leute mit Vogel sind willkommen. Klingt nach einem weiteren Stammlokal.