Tag 6: Alles Cosi und Helga ist die beste.


 

Langsam spüre ich die ersten Ermüdungszeichen. Heute früh 5 vor 8 der erste Anruf: Dita von Teese reist ab. Gestern abend hatte ich sie noch im Abenddirndl. Deutsche Kollegen prophezeien: Das rennt. Sprich: Es verkauft sich. Mal sehen, wer das noch druckt. Nach der gestrigen Premierenfeier und allen bearbeiten Bildern war ich schon um 1.30 fertig. Das werd ich heute nicht schaffen. Einige Daily Termine stehen an. Vormittags die Cosi Pressekonferenz (PK). Bilder nach Bestellung und ein paar Extras. Muss reichen. Aussendungen schreiben. Die Mittagspause kostet mich RTL, die ein Interview von mir wollen. Thema wiedermal Schaumi. Why not. Schließlich will ich mich ja auch überregional als Salzburgs erste Societyfotografin positionieren. Da muss man auch ab und zu seinen Senf dazugeben und selbst im Bild sein.

Helga Rabl-Stadler erklärt mir kurz, welche Bilder sie abends braucht. Sie fast immer unkompliziert. Perfekt organisiert. Bringt Aussagen schnell auf den Punkt. Wenn nur alle so einfach zu handeln wären!

Cosi Auffahrt: Die Wiener sind da. Klien, Rothensteiner, Konrad, Lindner, Buchbinders, Josef Pröll, dazwischen Salzburger wie Gundi und Günther Reibersdorfer, Martina Moosleitner, Chris und Conny Hörl. Renate Thyssen-Henne, die Begum Mutter und Simonischek und Schade. Cosi kommt an, erfahre ich in der Pause. Zum selber zuhören reichte die Zeit nicht. Die Fotoproben waren genau am Eröffnungstag und am Kapitelplatz, wo die Siemens Festspielnächte heute zeitversetzt die Premiere übertragen regnet es mir dann doch zuviel. Hab ja schließlich extra ein langes Kleid angezogen, um in der Pause im Haus nicht negativ aufzufallen. Nur unserer wirklich perfekten Festspielpräsidentin fällt natürlich trotzdem was auf: Mein Notitzheft in dem ich einzelne „Sager“ und Namen notiere, ist ziemlich verwurschtelt und hat schon Eselsohren. Sorry – das ist nicht festspieltauglich. Ich gelobe Besserung.
Gegen 23.00 kommen die Künstler zur Premierenfeier in die Kantine. Wir warten mal im Hof. Mucky Degn dreht Interviews für die morgigen Salzburgblicke und Barbara Rett schaut kurz vorbei. Gegen Mitternacht habe ich alle Bilder im Kasten. Jetzt wird bearbeitet und verteilt.