Sinnlichkeit mit Sinn: Der neue CLS. Autopräsentation bei Pappas

Die Fire Dancers als Symbol der neuen Sinnlichkeit. Sie durften den CLS entdecken. Christian Ausweger (Pappas Gruppe) präsentierte gemeinsam mit Peter Pixner (Mercedes Benz Österreich) die heißesten Details: Atemberaubendes Design, konsequenter Leichtbau, sportlich abgestimmtes Fahrwerk, leistungsgesteigerte und effizientere Motoren sowie höchste Fahrsicherheit. Man hat aus dem Vorsprung alle Vorteile gezogen: Der CLS ist die zweite Generation des viertürigen Coupés.

Etwas frecher formulierten es die Kunden: „Geiles Heck“, so Anwalt Roman Moser, „toller Blick“, verliebte sich Werberin Elfi Sinz gleich in den Mercedes. „Coole Schnauze“, so Heideswinth Kurz. Alexander Pappas konnte sich vor allem für die Effizienzsteigerung und die perfekte Designlinie begeistern. Wer sich einen CLS leisten will, muss zumindest 70.000 Euro locker machen. Damit scheidet er wohl für uns wildbild Fotografen als Dienstwagen aus.