Schauspielerin Katerina Jacob eröffnete ihr eigenes Beautystudio in Hallwang

Katerina Jacob hat ein ungewöhnliches Verlobungsgeschenk von ihrem Lebensgefährten, dem Immobilienmakler Jochen Neumann bekommen: Ein Schönheitsstudio in Salzburg-Hallwang. Damit will sich die Schauspielerin ein zweites Standbein aufbauen. „Meine männlichen Schauspielkollegen eröffnen Kneipen, in denen sie dann selbst der beste Gast sind. Ich eröffne mein eigenes Schönheitsstudio, in dem ich der beste Kunde sein kann, denn ich bin ein super body point Fan. Nach der Collagen Dusche – einem Turbolader für die Haut – bin ich süchtig“, so Jacob.

Natürlich kamen zu so einem Anlass auch Koleggen der schauspielerin: Beate Maes und Saskia Valencia drehen gerade in Lofer Folgen der Alpenklinik. Beide gestehen allerdings recht sparsam Beautybehandlungen zu konsumieren. Maes geht maximal jedes ¾ Jahr einmal zur Kosmetikerin und Valencia hält viel von natürlichen Schönheitstipps wie viel Schlaf, ordentlich abschminken und genügend Wasser trinken. Die Collagen-Dusche wollten sich die beiden nicht entgehen lassen. Erste Wirkung: Sie ist warm und vibriert.
Ankie Beilke ist Schauspielerin und Model und pendelt zwischen Honkong und L.A. Sie war in Wickie zu sehen und gilt als die Claudia Schiffer von Hongkong. Sie schwört auf Yoga als Ausgleich und Schönheitsrezept und ist auch ausgebildete Yoga-Lehrerin. Demnächst will sie allerdings das Geheimnis der vibrierenden Platten erkunden.

Nik P. glaubt an die Wirkung klassischer Männerkosmetik, schmiert brav seine Cremen und schwört auf frische Luft. Als ihm Gitta Saxx die Vorteile des Augenserums erläutern wollte, ging ihm das dann doch zu weit. „Das ist mir zu kompliziert.“

Auch Salzburgs Society von Daniel Bauchinger über wow-Lady Andrea Kriechhammer bis zu Schauspielerin Anja Kruse ließen sich das Eröffnungsevent nicht entgehen. Hallwangs Bürgermeister Helmut Mödlhammer ist stolz auf den prominenten Zuwachs, will aber bei Wasser und Seife bleiben und kann sich noch nicht vorstellen, Anti Falten Serum täglich aufzutragen.