Nebelschwaden für Alpenmilch im wildbild Fotostudio

Am 28. Mai brauchen wir dann keinen Nebel. Da soll es eine warme Sommernacht werden, die die 10. Weltmilchnacht zum perfekten Ereignis im Mirabellgarten werden lässt. Eine Milchsuppe aus den letzten 10 Jahren hat Norbert Gruber mit seinem Kreativteam gemixt. Alpenmilch-Chef Christian Leeb durfte schon mal vorkosten. Für wildbild Fotograf Günter Freund war die Herausforderung gar nicht so einfach: Ein Suppenkessel (den brachten die Milchjünger mit), daraus sollte der Dampf der heißen Suppe entsteigen. Wie bleibt der Nebel im Kessel und steigt im richtigen Moment in die richtige Richtung auf? Das war gar nicht so einfach. Ein Flipchartblatt hielt den Nebel vorerst im Kessel. Auf Kommando wurde das Blatt langsam weggezogen und der Nebel konnte aufsteigen. Gut 10 Versuche brauchte es, bis die Nebelschwade in die gewünschte Richtung zog.