Erster Salzburger Festspieltag von Wildbild


 

Zeitweise war es ganz schön eng, wenn sich portugiesische Kamerateams mit uns und den deutschen Kollegen um die besten Bilder gekämpft haben. Beim Festakt zur Festspieleröffnung dürfte dem Securityteam rund um den portugiesischen Staatspräsidenten nicht ganz wohl gewesen sein. Unsere Chefs wie Heinz Fischer und Landeshauptfrau Gabi Burgstaller sahen das lockerer. Die kennen das ja schon. Alle dürfen fotografieren. Wer ein Bild braucht soll sich eines erkämpfen. Und das tun wir jetzt täglich. Harte Zeiten für Fotografen.

Der Glamour wurde trotz Krise nicht ganz abgeschafft. Societyladies wie Renate Giaccomuzzi-Hirsch führen trotzdem noch ihre großen Roben aus und auch Fixi-Foxi-Verlegerin Alexandra Kauka fährt standesgemäß in der Limo vor.
Katja Burkhard und Hans Mahr haben Salzburg Urlaub eingelegt und sind mit ihren Kindern da. Die Familie haben auch Bühnenstars wie Ben Becker (übrigens ich bin Ben Becker Fan. Der ist so cool. Obwohl er bei der Autogrammstunde Kollegin Alex ziemlich angemotzt hat. War das nur gespielt? ) und Michael Schade („Das Dirndl meiner Kleinen ist ganz neu. Von Stassny“) mitgebracht.
Sehen und Gesehenwerden zählt. Einer der sich mit den Medien gerne spielt ist Mario-Max jetzt noch echterer Schaumburg-Lippe, da ja seine Mutter einen echten Schaumburg Lippe geheiratet hat. Mario-Max macht jetzt auch eigene Unterhosen und Shirts mit Wappen und als Medienprofi weiß er, wie man sich mediale Aufmerksamkeit sichert. Man holt einen Yellow-Press Star. Diesmal: Angela und Anna Ermakova. (Die Samenraubgeschichte von Boris Becker). Das Kind durfte um 14 Uhr im Tomaselli noch in Ruhe frühstücken, dann ging´s zum Industriellenvereinigungs- Empfang und den ersten Bildern. Seine Aussendung, dass das ein Privatbesuch ist, sei der Vollständigkeit halber erwähnt, die kam aber erst am nächsten Tag. Klein Anna durfte oder musste in die Premiere von Theodora. Dass sie die meistfotografierte des Abends war, muss wohl nicht extra erwähnt werden.

Heute eröffnet Mario-Max übrigens seinen neuen Shop in der Gstättengasse. Dort heißt es jetzt Palais Schaumburg.
Bei soviel Klatschpotential ging Thomas Gottschalk mit seiner Thea fast unter. Sie wohnen im Hirschen – wie immer – und abends gingen sie mit Freunden privat ins Pan e Vin.
Gloria von Thurn und Taxis ging zum Audi Empfang, der heuer in Zeichen der neuen Sparsamkeit ohne Medienpräsenz über die Bühne ging. Die Künstler der Theodora waren die Stargäste.
Die Auffahrt der Theodora wurde natürlich auch von ein paar Demogruppen missbraucht. Die Polizei sah da aber generös darüber hinweg. „Solange sie nur dortstehen.“

Heute nachmittag folgt er nächste Akt im Kampf ums beste Bild:
Die Jedermannpremiere ist bei hoffentlich bestem Wetter am Domplatz und die große Frage, die sich die Yellow Press stellt: Kommt Boris Becker heute schon und trifft er auf seine Tochter Anna? Und warum sehen sich ben Becker und Boris Becker ein bisschen ähnlich?
Fortsetzung folgt….